Ein Projekt des ADFC Hamburg

Über das Projekt

Wer sind wir?

Wir sind die Bezirksgruppe Eimsbüttel des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs, Landesverband Hamburg, kurz ADFC Hamburg. Das Projekt ist gefördert aus Mitteln des #moinzukunft – Hamburger Klimafonds und erhält zusätzlich eine Zuwendung aus bezirklichen Sondermitteln.

Was wollen wir?

  • Forderung: Weniger Autos und Verkehrsberuhigung in den Wohngebieten rund um die Osterstraße
  • Durchsetzung: Wir wollen eine breite Debatte mit Bürger*innen und Bezirkspolitik anregen. Die konkreten Vorschläge sollen der Bezirkspolitik vorgelegt werden, damit dort über die Umsetzung entschieden werden kann.
  • Roll-Out: Das Konzept und unsere Erfahrungen werden wir in einem Leitfaden zusammenstellen, um die Ausweitung auf andere Stadtteile zu unterstützen.

Wo startet das Projekt?

Hier geht es um das Kerngebiet Eimsbüttel zwischen Kieler Straße, Fruchtallee, Gärtnerstraße, Eidelstedter Weg und Steenwisch.

Wie könnt ihr uns unterstützen?

  • Teilt uns eure Ideen und Vorschläge mit und tragt sie in die Karte ein
  • Kommentiert die bereits eingetragenen Vorschläge
  • Engagiert euch bei ADFC-Aktionen, die wir im Rahmen des Projektes planen oder startet eure eigene Community-Aktion
  • Erzählt Freunden*innen und Nachbar*innen von diesem Projekt, teilt die Seite über Social Media und ladet zur Beteiligung ein

Wie lange läuft das Projekt?

Die Vorbereitungen starteten im Dezember 2020, die Webseite ist seit März 2021 live für eure Vorschläge und Kommentare. Am 31. August 2021 endet die finanzielle Förderung des Projektes. Ihr alle könnt dazu beitragen, dass aus der Idee Wirklichkeit wird!

Wie gehen wir miteinander um?

Für die Pflege eines respektvollen Umgangs miteinander werden wir rassistische, extremistische, diffamierende, unhöfliche oder respektlose Kommentare nicht veröffentlichen. Gleiches gilt für unsachliche oder werbliche Posts oder Kommentare, die nicht das Projektgebiet betreffen.
Bitte helft mit, dass wir hier im Forum eine respektvolle und zivilisierte Form der Diskussion und des Dialogs führen. Vielen Dank!